Bild: Künftiges Überschwemmungsgebiet

Überblick über das künftige Überschwemmungsgebiet

Ziel aller Maßnahmen ist wie beschrieben der Schutz der bebauten und besiedelten Flächen vor einem 100-jährlichen Hochwasser unter der Berücksichtigung, nachteilige Auswirkungen auf die Unterlieger zu vermeiden.

Die neue Karte zeigt das künftige Überschwemmungsgebiet bei einem 100-jährlichen Hochwasser nach Abschluss aller erforderlichen Baumaßnahmen. Schäden wie sie 2013 in Natternberg, Fischerdorf und Niederalteich aufgetreten sind, sind dann nahezu ausgeschlossen.

Bei selteneren Extrem-Ereignissen besteht jedoch nach wie vor die Gefahr einer Über­schwemmung, welcher im Zuge eines weitergehenden Hochwasser­risikomanagements zu begegnen ist.

Das künftige Überschwemmungsgebiet Straubing - Isarmündung (Stand 2014)
Bild: Künftiges Überschwemmungsgebiet
Das künftige Überschwemmungsgebiet Isarmündung - Vilshofen (Stand 2014)
Bild: Künftiges Überschwemmungsgebiet