Bild: Überblick Grunderwerb

Überblick Grunderwerb

Kernvoraussetzung für den Bau der Hochwasserschutzanlagen ist die Grundstücksverfügbarkeit. Zwar haben die Bundesrepublik Deutschland und der Freistaat Bayern vorausschauend bereits eine große Zahl an benötigten Flächen angekauft oder getauscht, viele Grundstücke müssen aber noch erworben bzw. getauscht werden.

Um hier möglichst vor Erteilung des Planfeststellungsbescheides den Großteil der erforderlichen Grundstücke erwerben zu können, gibt es Verhandlungen auf verschiedenen Ebenen:

Auf Ministeriumsebene finden Gespräche mit der Landwirtschaftsverwaltung und dem Bayerischen Bauernverband statt, um grundsätzliche Fragen zu klären und einvernehmliche Lösungen zu finden. Ziel ist es, die erforderlichen Grundstücke erwerben zu können, ohne die Landwirte in ihrer Existenz zu gefährden.

Gleichzeitig sind die für den Grunderwerb zuständigen Kollegen der RMD permanent in der Region unterwegs und führen konkrete Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern. Bei Fragen und Anmerkungen zum Grunderwerb können Sie sich jederzeit gerne an unsere Ansprechpartner wenden.