Bild: Aktueller Stand beim Hochwasserschutz Niederalteich und Winzer

Aktueller Stand bei den Hochwasserschutzmaßnahmen Niederalteich und Winzer

Aktueller Stand Hochwasserschutz Niederalteich

Beim Hochwasserschutz Niederalteich sind die Deichbauarbeiten zwischen der kleineren Autobahnbrücke bei Seebach und dem nördlichen Ortsende von Niederalteich, wo der rückverlegte Deich auf den bestehenden Donaudeich trifft, fertiggestellt. Ebenso hergestellt ist in diesem Abschnitt der Durchlass „Alte Donau“ an der Zufahrt zu den Kiesweihern. Südlich von Niederalteich ist der Querdeich Gundelau, der den erhalten bleibenden Retentionsraum zwischen der Gundelau, Winzer und der Mühlhamer Schleife vom besiedelten Gebiet rund um Niederalteich abtrennt, fertiggestellt. Dazu sind auch der rechte Deich der Hengersberger Ohe zwischen dem Ortsende Niederalteich und dem Anschluss an den Querdeich Gundelau sowie der Donaudeich unterhalb der Kläranlage Niederalteich fertig. Das neue Schöpfwerk Gundelau steht kurz vor dem Probebetrieb.

Im Bau befinden sich aktuell das Schöpfwerk Niederalteich 2, der Deichabschnitt zwischen der BAB 3 und dem südlichen Ortsende Niederalteich am rechten Ufer der Hengersberger Ohe sowie das Siel Aubach gegenüber dem Gymnasium. Weiter wird in Kürze der Neubau des Sielbauwerks Mühlgraben unter der BAB 3 in Angriff genommen. Die Arbeiten auf der linken Seite der Hengersberger Ohe sowie im Ortsbereich von Niederalteich werden 2021 beginnen. Insgesamt werden die Arbeiten zum Hochwasserschutz Niederalteich noch bis ins Jahr 2023 andauern.

Aktueller Stand Hochwasserschutz Winzer

Beim Hochwasserschutz des Marktes Winzer konzentrieren sich die Arbeiten mittlerweile ausschließlich auf die Baustelle im sogenannten Polder „Winzer 2“ im Bereich der Bachstraße. Die Arbeiten im Polder Winzer 1 (Neubau Schöpfwerk Winzer 1 und Deichausbau) sind komplett abgeschlossen.

Im Polder Winzer 2 ist der Deichausbau durch die aufgesetzte Hochwasserschutzmauer – mit Ausnahme der Bereiche rund um das neue Schöpfwerk – abgeschlossen. Beim neuen Schöpfwerk Winzer 2 ist der Rohbau mittlerweile weit fortgeschritten und soll bis

Ende September fertig gestellt werden. Die neue Anlage vereint das Schöpfwerk für die Binnenentwässerung sowie die Pumpstation der kommunalen Mischwasserentlastung und die Beschickungspumpen der Kläranlage in einem Bauwerk. Die neue Anlage wird künftig eine Leistung von 300 Litern pro Sekunde für das Schöpfwerk, von 40 Litern pro Sekunde für die Kläranlagenpumpen und von 3.200 Litern pro Sekunde für die Mischwasserent-lastung aufweisen und soll im Jahr 2021 komplett fertiggestellt werden.

Bauherren und Vorhabensträger

Bauherren für die Hochwasserschutzmaßnahmen Niederalteich, Winzer und Ortsbereiche Thundorf und Aicha sind die Bundesrepublik Deutschland und der Freistaat Bayern, gemeinsam vertreten durch das Wasserwirt-schaftsamt Deggendorf. Planung und Abwicklung der Baumaßnahme erfolgen durch die WIGES Wasserbauliche Infrastrukturgesellschaft mbH.


Blick in das fast fertige Schöpfwerk Gundelau

Bild: Aktueller Stand beim Hochwasserschutz Niederalteich und Winzer

Schweres Gerät ist aktuell auf der Baustelle zum neuen Siel Aubach im Einsatz

Bild: Aktueller Stand beim Hochwasserschutz Niederalteich und Winzer
Bild: Aktueller Stand beim Hochwasserschutz Niederalteich und Winzer

Blick auf die Baustelle des Schöpfwerkes Winzer 2

Bild: Aktueller Stand beim Hochwasserschutz Niederalteich und Winzer
Bild: Aktueller Stand beim Hochwasserschutz Niederalteich und Winzer