Fachbegriffslexikon

Buchstabe D

 

Deckschicht

Oberste Schicht der Flusssohle, die i. d. R. grobkörniger ist als das Material der Unterschicht, bzw. das Geschiebe. Ihre Mächtigkeit wird bestimmt durch das an der Sohle anzutreffende Größtkorn.

Deckwerk

Bauwerk zur Befestigung eines geböschten Ufers in offener Bauweise (ohne Verklammerung). Offene Deckwerksbereiche können damit von Wasser und Nährstoffen durchströmt werden.

Quelle: DIN 4047 und DIN 4054

Driftwinkel

Winkel zwischen Fahrtrichtung und Längsachse eines Schiffes.

Einheit: Grad [°]
Quelle: DIN 4054, Nr.2.4.13

Dünen

Größere Transportkörper auf der Flusssohle aus Sand und/oder Kies, die sich in Strömungsrichtung bewegen. Ihre maximale Höhe ist abhängig von der Wassertiefe.