Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen nun die einzelnen Maßnahmen und Projekte zum Hochwasserschutz entlang der Donau detailliert vor. Sie erhalten dabei einen Überblick, wo künftig neue Deichlinien verlaufen, wo Schöpfwerke gebaut oder ertüchtigt werden und wie die künftigen Retentionsflächen aussehen werden.

Kosten des Ausbaus

Die Gesamtkosten für den Schutz vor einem 100-jährlichen Hochwasser liegen in der Strecke Straubing – Vilshofen bei 1,02 Milliarden Euro brutto. Darin sind auch die Kosten der vorgezogenen Hochwasserschutzmaßnahmen sowie die Planungs­kosten enthalten.

Polder in Streckenabschnitt Straubing bis Deggendorf

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Parkstetten/Reibersdorf

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Sulzbach

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Offenberg/Metten

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Sand/Entau

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Steinkirchen, Natternberg, Fischerdorf


Polder in Streckenabschnitt Deggendorf bis Vilshofen

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Niederalteich, Hengersberger Ohe

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Gundelau, Auterwörth

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Winzer

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Mühlau

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Thundorf, Aicha, Haardorf

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Ruckasing, Endlau

Bild: Geplante Maßnahmen im Hochwasserschutz

Polder Künzing