Bild: Maßnahmen Binnenentwässerung

Binnenentwässerung

in den Hochwasserrückhalteräumen Isarmünd und Forstern

Bis zur Aktivierung des Hoch­wasser­rück­halte­raumes erfolgt die Binnen­­ent­wässerung im Polder Isarmünd über ein weit ver­zweigtes System von Binnen­ent­wässerungs­gräben zur Donau bzw. zum Stöger­mühlbach hin. Die Ableitung in die Donau erfolgt über Siel­bau­werke, die bei stei­genden Wasser­­spiegeln ge­schlossen werden, bzw. über das Schöpf­werk Isarmünd und die Schöpf­stellen Isarmünd und Grieshaus.