Bild: Maßnahmen Binnenentwässerung

Geplante Maßnahmen zur Binnenentwässerung

Im Polder Sand/Entau sind keine grundsätzlichen Umgestaltungsmaßnahmen an der bestehenden Binnenentwässerung gegenüber dem Ist-Zustand vorgesehen. Änderungen ergeben sich nur lokal im Bereich der bestehenden Schöpfwerke und bei Kreuzungen der Gewässer mit den neuen Binnendeichen. Das Schöpfwerk Entau wird abgerissen und mit erhöhter Leistungsfähigkeit (3,5 Kubikmeter pro Sekunde) etwas weiter nördlich neu gebaut.

Durch den Bau des neuen Deichabschnittes Sand-Asham entsteht westlich der Deichlinie ein neues Binnenland, das im Fall der Polderüberschwemmung (bei HQ50) entwässert werden muss. Zum Schutz der eingedeichten Niederungen im Bereich der Ortschaft Sand ist ein neues Schöpfwerk (Schöpfstelle) Sand II vorgesehen. Dazu ist im Ortsbereich Sand zur Entwässerung des Drängewassers der Donau ein neues Schöpfwerk Sand I geplant. Diese beiden Schöpfwerke haben jeweils eine Leistung von 0,2 Kubikmeter pro Sekunde. Im Bereich des Dürrlohgrabens ist am dort neu zu bauenden Binnendeich eine weitere befestigte Schöpfstelle für den Einsatz mobiler Pumpen vorgesehen.

 

Download

Bild: Maßnahmen Binnenentwässerung

Im Downloadbereich finden Sie das vollständige Kartenmarterial zu den Maßnahmen zur Binnenentwässerung zum Herunterladen.

Das Schöpfwerk Entau wird abgerissen und an gleicher Stelle mit erhöhter Leistung wieder aufgebaut.
Bild: Maßnahmen Binnenentwässerung
Zum Vergrößern bitte auf die Karte klicken.
Bild: Maßnahmen Binnenentwässerung